Rückkehr an den Schwarzsee

Der Entscheid über den Lagerort 2018 ist gefallen. Nach drei "Wanderjahren" (2015 in Willisau, 2016 und 2017 in Melchtal) kehrt DAS ANDERE LAGER zurück an den Schwarzsee. Verändert haben sich in dieser Zeit einerseits die Gebäulichkeiten, andererseits wurde die Infrastruktur im Bereich Sport deutlich ausgebaut und für unsere Nutzung optimiert. Die "Kaserne Schwarzsee" wurde in "Campus Schwarzsee" umbenannt und ist einerseits ein Ausbildungszentrum für Zivildienstleistende, andererseits steht der "Campus" Schulen und Vereinen wie uns offen um Lager durchzuführen.

"Ich freue mich auf die Rückkehr an den Schwarzsee", vermeldet Dominic Dornbierer, der vom Vorstand für das Bewegungs- und Begegnungsprogramm im Lager verantwortlich zeichnet, leicht euphorisch. "Vor allem die Möglichkeiten, die uns der nahe gelegene See bietet, haben wir in den vergangenen Jahren vermisst." Er denkt insbesondere an Angebote wie Fischen, Stand Up Paddling oder Kanu, welche zuletzt zwar auch auf dem Programm standen, aber nur mit zusätzlichen Transporten an Sempacher- und Sarnersee möglich waren. "Für uns alle freue ich mich aber auch über einen spontanen Sprung ins kühle Nass nach einem langen Lagertag."

"Wir sind gespannt auf die neuen Unterkünfte", sagt Andrea Beer als Verantwortliche für die Betreuung. Anders als in früheren Lagern am selben Ort, werden etliche Zivildienstleistende während der Woche vor Ort sein. Absprachen werden ganz sicher notwendig sein, damit die beiden Grossgruppen (über 200 Zivieldienstleistende und ca. 160 Lagerteilnehmende) gut aneinander vorbeikommen.

Eine Delegation des Vorstands wird sich nach einer ersten Reko im November 2016 (siehe Bilder), am 16. Dezember 2017 nochmals vor Ort begeben.

Zurück